Tag Archive | filmproduktion

Warum sind Videos die Zukunft im Online bzw. Content Marketing?


Videos, auch Bewegtbilder bezeichnet, sind die Zukunft im Online Marketing. Verschiedene Studien zeigen, wie wichtig Videos / Bewegtbilder gerade für die Ansprache von Zielgruppen sind und, dass es bei keiner Marketingkampagne fehlen darf!

Warum sind Videos so wichtig?

Weil Videos verschiedene Möglichkeiten der Kundenansprache bieten und weil Google Videos liebt!

Gestatten Sie hier eine kleine Übersicht von Meinungen namhaften Marketing-Experten anzuführen.

  • Matt Pigott schrieb kürzlich mit der Headline „Video: King of the web“: According to Cisco, by 2017, around 70 percent of online consumer traffic will consist of video. As people have more ready access to video, and therefore consume more of it, marketers are increasingly using it as a hook before leading consumers toward their written subject matter. In a recent interview, Facebook founder, Mark Zuckerberg said, ‘People are gaining the power to share in richer and richer ways. We used to share with text and now we post mainly with photos. In the future, video will be even more important.’ Here Zuckerberg peels back the layers of a content hierarchy. But considering these categories separately could be a red herring for marketers because it’s more important to know which of these tools is most useful for the purposes of communication within a given context. An intelligent appraisal of marketing intention is more useful than any knee-jerk reaction to trending opinions that one type of communication is better than another. People don’t have much need for Morse code these days, but during the Second World War it came in handy. In short, all forms have their place. More recently, in the more modern arena of social media, marketers have allowed images to play second fiddle to text simply because text has been searchable and images haven’t. But with APIs become more powerful, more intelligent and more discerning, images are becoming searchable too. APIs are getting better at scanning visual content, such as photos, and working out what’s in them. Which means for marketers a new and terrifying Pandora’s box of delights has just opened. The big question: could these technologies usher in a new era of engagement, or personal invasion
  • L.Schmidt schreibt: Ein gutes Viral Video ist immer ein Geheimrezept und darüber hinaus
    ist Viral Video Marketing nicht nur eine neue Chance für Unternehmen, mit dem Viral Video
    gezielter Kunden zu erreichen.

Hier eine interessante Grafik bzw. Übersicht zum Thema „Video Marketing Trends 2015“ – erschienen im marketingtechblog.com:

videomarketing, marketing trend,

  • 74% des gesamten Internetverkehrs im Jahr 2017 werden via Videos sein
  • 52% der Marketing-Profis weltweit bezeichnen Video als die Art mit den besten ROI
  • 65% der Video-Zuschauer sehen mehr als 3/4 eines Video
  • Videos sind prominenter, weil sie ein auffallendes „thumbnail image“ enthalten, das mehr Klicks generiert
  • 93 % von Marketing Experten verwenden Video für Online-Marketing, im Verkauf oder zur Kommunikation
  • Das Verwenden des Wortes “Video” in einer E-Mail-Betreffzeile erhöht die Öffnungsrate des E-Mails um 19 %, die „klicken Sie hier- Rate“ um 65 % und verringert die „unsubscribes“ um 26 %
  • B2B und B2C Marketing-Verantwortliche überall auf der Welt sagen, dass Video unter den 3 wirksamsten Social Media Marketing Taktiken stehen.
  • 69 % von Smartphone Benutzern sagen, dass Videos die perfekte Lösung für Smartphones sind, weil es eine schnelle Art für den Verbraucher ist um eine Produkt-Übersicht zu erhalten.

videomarketing-einfluss2 videomarketing-einflussDiese Zahlen zeigen, welche Bedeutung Video in Zukunft haben werden, natürlich nur MIT Videomarketing: Umso mehr erstaunt es, dass Videos derzeit nur sehr punktuell eingesetzt werden. Videos bedeuten für viele nur einen Imagefilm oder vielleicht ein Produktvideo, kaum zu sehen sind Videoserien für den gesamten Kommunikationsbedarfs bzw. als Marketing Instrument.

Das ist nicht nur sehr bedauerlich, sondern auch verschenktes Potenzial, sagt z.B. Frau Catharina Fischer von „Tourismus Zukunft“, die zum Thema „Videos im Tourismus“ einen sehr interessanten Beitrag geschrieben hat, den gesamten Beitrag sehen sie hier (klick hier).

Darin geht sie folgenden Fragen nach:

1. Eine fehlende Strategie

Starten wir mit einer Strategie, denn ohne diese wird man langfristig aufgrund der zahlreichen Optionen in der Ausgestaltung nicht erfolgreich sein. Neben einer notwendigen Erarbeitung der Ziele, Zielgruppen und Themen, möchte ich hier kurz auf die Art des Contents eingehen.

Ein durchdachtes Video-Marketing erfordert mehr als ein oder zwei virale Video-Hits im Jahr, sondern eine regelmäßige Bereitstellung von relevantem Video-Content.

Ausrichten kann man diesen an der „Hero-, Hub-, Hygiene-Strategie“. Diese stammt von YouTube selbst und beschreibt letztlich die Notwendigkeit neben sehr erfolgreichen Videos (Heros) auch weiteren regulären bzw. sogar täglichen Content zur eigenen Marke anzubieten. Die „Heros“ dienen letztlich als Teaser, um dann wirklich interessierte Kunden herauszufiltern und diese zur weiteren Interaktion mit eigenem Hub-Content zu bewegen. Letzterer liefert Input für den Hygiene-Content, der Aufschluss darüber gibt was die Kunden bewegt.In diesem Zusammenhang hilft es in Serien zu denken und daher nicht mit einem Video alles erzählen zu wollen, was eher dem bewährten Imagefilm entspricht, sondern eine Geschichte über mehrere Videos zu verteilen……..

2. Zu wenig Budget (scheinbar)

Neben der Erwähnung des Imagefilms ist das Wort „Budget“ das mit am häufigsten genannte, wenn es um das Thema Video geht. Oftmals reicht das vorhandene Budget genau für den einen Imagefilm. Das ist nicht nur sehr bedauerlich, sondern auch verschenktes Potenzial.

Warum ist das so?

Meiner Ansicht nach, ist es einerseits der mangelnden Kommunikation andererseits aber auch dem vorhanden Wissen wie WICHTIG Videos wirklich sind, zu schulden. Oft wird das Potential auch anhand selbstproduzierten Videos oder aber an Videos die keinerlei Videomarketing zugeführt wurde, gemessen. Da ist selbstverständlich die Gefahr sehr groß in der Flut der sekündlich onlinegestellten Bewegtbilder regelrecht unterzugehen. Daraufhin erfolgt dann von vielen Verantwortlichen die Schlussfolgerung, Videos bringen nichts und sind zu teuer.

Ein Profi in Produktion und Vermarktung von Videos, weiß sehr wohl, worauf es ankommt und auf welchen Plattformen bzw. Social Media Foren Videos einzusetzen sind. Wir zum Beispiel, bieten als eine der wenigen Videoproduzenten im deutschsprachigen Raum ein „All-In“ Paket mit Videoproduktion, Videomarketing und Community Management – dazu werden ebenso Statistiken geliefert. Alle Details dazu, klick hier!!

Fakt ist: „Video is the future of content marketing“ und „Online Video Marketing is King of The Web“.

Advertisements

Videos sind die Zukunft im Marketing – Studie belegt mit neuen Zahlen!


Eine aktuelle Studie von „Cisco Visual Networking Index“ belegt, dass in den nächsten Jahren die Bedeutung von Videos im Marketing auf 62% anwachsen wird.
Zur Zeit werden im Marketing bis zu 40% Videos von Usern berücksichtigt! Dies wird in den nächsten Jahren bis auf 62% steigen, während andere Internet-Inhalte, wie Texte oder Bilder an Bedeutung verlieren werden!


Hier ein Auszug aus der Studie:

  • Global Internet video traffic surpassed global peer-to-peer (P2P) traffic in 2010, and by 2012 Internet video will account for over 50 percent of consumer Internet traffic. As anticipated, as of 2010 P2P traffic is no longer the largest Internet traffic type, for the first time in 10 years. Internet video was 40 percent of consumer Internet traffic in 2010 and will reach 50 percent by year-end 2012.
  • Internet video is now 40 percent of consumer Internet traffic, and will reach 62 percent by the end of 2015, not including the amount of video exchanged through P2P file sharing. The sum of all forms of video (TV, video on demand [VoD], Internet, and P2P) will continue to be approximately 90 percent of global consumer traffic by 2015.

Entwicklung laut Studie von Internet Video Users, 2010–2015

Quelle: Grafik aus Studie „Forecast and Methodology, 2010–2015“

mehr über WEB-FILM.AT, Videoproduktion Salzburg – Gastein sowie Zahlen & Fakten, klick hier:

WEB-FILM.AT, Videoproduktion: Neues Video über Wandern in Gastein – SalzburgerLand.


Wollen Sie den Gipfel heute vom Tal aus erstürmen? Oder doch lieber mit der Bergbahn in luftige Höhen entschweben? Den Blick über Bergriesen und imposante Landschaft schweifen lassen. Klare, würzige Luft tief einatmen.  Und das alles in einem Video von 1min. zeigen, das war die Vorgabe der „Gasteinertal Tourismus GmbH.“!

Dieser Video Content wird in den neuen Webauftritt „gastein.com“ integriert.

Hier das Ergebnis:

Interessant ist auch unser Video-Marketing und unsere Suchmaschinenoptimierung. Hier einige Zahlen und Fakten mit Stand 19.08.2011:

Video „Golf in Gastein“ seit 11.08.2011:

  • Keyword „gastein“ auf YOUTUBE: Platz 1.
  • Keyword „golf in austria“ auf YOUTUBE: Platz 5.

Video „Powder skiing in Gastein“ seit 28.01.2011:

  • Keyword „powder skinng“ auf YOUTUBE: Platz 10.
  • Keyword „powder skiing austria“ auf YOUTUBE: Platz 3.
  • Keyword „powder skiing 2011“ auf YOUTUBE: Platz 11
  • Keyword „tiefschnee extrem“ auf YOUTUBE: Platz 4.

mehr dazu finden Sie auch auf WEB-FILM.AT, Videoproduktion Salzburg – Gastein, klick hier:

WEB-FILM.AT: Videoproduktion in Salzburg für Gastein.


Unsere Videoproduktion hat in Salzburg mit der „Gasteinertal Tourismus GmbH.“ einen neuen Kunden gewonnen. Wir dürfen in den nächsten Monaten eine ganze Filmserie über das Gasteinertal umsetzen. Nachdem die Gastein Werber gerade einen neuen Internetauftritt umsetzen, werden wir die gesamte Videoserie in der neuen CI bzw. dem neuen Internetauftritt anpassen und haben dazu auch einen kurzen Trailer für alle Videos produziert. Produziert werden Themen wie Golf, Wandern, Rad & Bike, Familienurlaub, Aktivurlaub oder Thermen / Gesundheit sowie Ski & Schnee in Videos umgesetzt – Darüber hinaus werden wir dies Videos auch für Suchmaschinen optimieren und im Internet vermarkten.

Hier schon mal das erste Video zum Thema „Golf in Gastein:
– Zielgruppe 45+
– Länge ca 1 min. (max. 1,15min.)
– im Vordergrund sollte die einzigartige Landschaft stehen
– Trailer mit den 3 Kerngeschäftsfeldern (Aktiv Sommer, Gesundheit/Thermen und Ski/Winter)

Mehr über WEB-FILM.AT, Videoproduktion Salzburg – Gastein, klick hier oder auf der neuen Gastein-Webpage „gastein.com“!

WEB-FILM.AT: Videos sind in Suchmaschinen mit Abstand am häufigsten zu finden!


Videos werden mehr als doppelt so oft aufgerufen als alle anderen Content-Typen wie Blogs, Bilder oder Texte! (siehe Grafik)

Dies wurde kürzlich von „Searchmatrics“ in einer Untersuchung festgestellt!

Was sagt „Searchmatrics“ genau, hier ein Auszug:

Was sagt uns das? Wir sehen jeweils die Zahl der Keywords, für die Searchmetrics eine Universal Search Onebox gefunden hat. Gehen wir die einzelnen Kurven durch:

  • Die Videos sind mit Abstand am häufigsten zu finden – erst seit diesem Jahr ist die Entwicklung stabil. Warum ist das so? Hier kann ich nur mutmaßen, dass dies vor allem damit zu tun hat, dass die Daten von YouTube sicherlich optimal für den Suchindex aufbereitet sind – und Google sehr gerne die User aus der Suche auf ein eigenes Angebot schickt.

Hier 2 Searchmetrics-Grafik von Searchmatrics, wie sich die Universal Search Einblendungen im Google Index entwickelt haben:

Quelle: Searchmatrics.com

Mehr dazu gibt es auch unter www.web-film.at, klick hier!

WEB-FILM.AT: Unsere Video-Vermarktung – Zahlen sagen mehr als tausend Worte.


Das eine Vermarktung von Web-Filmen/Videos ein wichtiger Faktor ist, zeigen die beeindruckenden Zahlen unserer im letzten Halbjahr gedrehten Videos. Zu berücksichtigen ist dabei auch, dass durch die „kostenlose“ Vermarktung der Filme ein weiteres Verkaufsinstrument geschaffen wird, dass in mehreren Ländern und auf zahlreichen internationalen Plattformen präsenz findet.

Hier die Zahlen (Stand 12.03.20011):

  • Stubaital Bikefilm: 5.155 Views (online seit: 08.10.2010)
  • Krampuslauf in Gastein: 20.080 Views (online seit: 01.11.2010)
  • Saison-Start Skigastein: 2.264 Views (online seit: 04.12.2010)
  • Gasteiner Ski-Safari: 3.700 Views (online seit: 20.12.2010)
  • Familienskigebiet Katschberg: 4.662 Views (online seit: 21.12.2010)
  • Powder skiing in Gastein: 4.145 Views (online seit: 28.01.2011)
  • Filmserie Gasteiner Bergbahnen AG: mehr als 17.000 views (10 Filme seit 05.12.2010)
  • Hotel Europäischer Hof – WTA Tennis in Gastein: 9.903 Views (online seit: 26.07.2010)

Als Beleg, hier eine Liste von anderen Destinationen bzw. Youtube-Videos, klick hier (PDF)!

Platziert werden die Videos in folgenden Ländern: Österreich, Schweden, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Norwegen, Vereinigtes Königreich, Tschechische Republik, Ungarn, Russland, etc.

Hier ein Beispiel wie unsere Videos auf Int. Plattformen präsentiert werden, Beispiel:

in Schweden, klick hier und siehe rechts auf der Startseite.

in Holland, klick hier.

oder Ungarn, klick hier.

Nicht zu vergessen sind die Optimierungen für Suchmaschinen:

Auch hier einige Beispiele von „Google“ und „Youtube“:

  • Keyword: „video zauchensee“ – Ranking „google“: Nr. 1
  • Keyword: „zauchensee“ – Ranking „youtube“: Nr. 1
  • Keyword: „video katschberg“ – Ranking „google“: Nr. 3 und Nr. 8
  • Keyword: „katschberg ski“ – Ranking „youtube“: Nr. 1
  • Keyword: „katschberg“ – Ranking „youtube“: Nr. 17
  • Keyword: „schneezauber“ – Ranking „youtube“: Nr. 3
  • Keyword: „schneezauber video“ – Ranking „google“: Nr. 1 und Nr. 2
  • Keyword: „gastein powder“ – Ranking „google“: Nr. 1 und Nr. 2
  • Keyword: „gastein powder“ – Ranking „youtube“: Nr. 1
  • Keyword: „skigastein“ – Ranking „youtube“: Nr. 1, 2, 3, 4, 5,….
  • Keyword: „skigastein video“ – Ranking „google“: Nr. 3, 4 und Nr. 5

Werden andere Online-Vermarktungsmöglichkeiten verglichen, wie z.B.: „Cost per Klick Kampagnen“ wo ein Klick mit ca. 1,-€ gerechnet wird, versteht man welche Bedeutung bzw. welchen Werbewert die „kostenlose“ Vermarktung unserer Videos darstellt. Werden diese Zahlen dann auch noch mit den Seherzahlen der österreichischen Kinofilme verglichen, erhalten diese Fakten zusätzliche Bedeutung (Klick hier für die neuesten Kinozahlen Feb. 2011 /PDF)


Mehr siehe auch www.web-film.at, klick hier:

WEB-FILM.AT ist jetzt auch auf LinkedIn.


Wir sind jetzt auch auf LinkedIn und wir freuen uns auf viele „Followeers“:

WEB-FILM.AT auf LinkedIn

%d Bloggern gefällt das: